Golf ist eine Ballsportart, dessen Ziel es ist, einen kleinen weißen Ball mit möglichst wenig Schlägen in ein Loch zu befördern. Dabei wird in der Regel ein 18-Loch-Parcours absolviert, auf dem 18 Strecken nacheinander auf einem Golfplatz bespielt werden.

Golfplätze gibt es weltweit ca. 32.000 Stück. Davon befinden sich 677 in Deutschland.

der-putter_usa_death-valley_furnace-golf-course_schild

Lange Zeit galt Golf als elitär und teuer. In den letzen Jahrzehnten gewann es jedoch mehr und mehr an Zuspruch. Weltweit wird die Zahl der Golfspieler auf 50 Millionen geschätzt.

Die vier Majors sind die größten und bedeutendsten Turniere, die jährlich stattfinden. Dazu gehören die US Masters, die U.S. Open, The Open Championship und der PGA Championship.

Nur Golfprofis dürfen an den Majors teilnehmen. Die Gewinner 2011 waren Charl Schwartzel, Rory Mclloroy, Darren Clarke und Reegan Bradley.

Einer der bekanntesten Deutschen Golfprofis ist Martin Kaymer. Er gewann 2010 den PGA Championship.


Leave a Reply